Der Blog rund um Fernstudien

Häufig ist ein Fernstudium die einzige Möglichkeit einen gewünschten akademischen Abschluß zu erreichen. Die Anzahl der Menschen, die sich deswegen an einer Fernuni einschreiben wird dementsprechend auch immer größer.

Wie beginne ich mit dem Fernstudium? Auf was muss ich beim Lernen achten?

Diese und viele weitere Fragen zu beantworten hat sich dieser Blog zum Ziel gesetzt. Wir hoffen, dass Ihnen viele Beiträge helfen einen optimalen Einstieg in Ihre Lernwelt zu erreichen.  Weiterlesen Der Blog rund um Fernstudien

Video: Was ist eigentlich ein Fernstudium

Wie ein Fernstudium funktioniert und welche Besonderheiten es zu beachten gibt zeigt das folgende Video. Wichtig ist aus unserer Sicht auch die Darstellung der Unterschiede bzw. der Vergleich zwischen Fernstudien und Präsenzstudium.

Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Die Möglichkeit an einer Fernuniversität einen Abschluß zu machen ist besonders für berufstätige Menschen und für Auszubildende sehr interessant, da sie auf diese Weise neben ihrer regulären Arbeit die Möglichkeit haben, ein Studium als Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme zu absolvieren.

Häufig wird das vom Arbeitgeber auch unterstützt, da es auch eine besondere Motivation zeigt und entsprechend positiv aufgenommen wird.

Heute hat man dabie die Wahl zwischen den gleichen Studiengängen wie reguläre Studenten meinst an Fachhochschulen auch haben. Einziges Problem:  lediglich die eher exotischen Kurse kommen wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl häufig nicht zustande und bleiben so den Studierenden verschlossen. Weiterlesen Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Bei welcher Fernuni kann ich Jura studieren?

Wenn Sie sich für ein Jurastudium interessieren und dieses neben Ihrem Job von zuhause aus beginnen möchten, ist ein Fernstudium eine beliebte Möglichkeit. Doch im Gegensatz zu anderen Studiengängen wird Jura in einer Fernuni nicht standardmäßig angeboten und erfordert die Einholung von Informationen, an welcher Fernuniversität Sie Jura studieren und Ihr erstes sowie das zweite Staatsexamen ablegen können.

Zeitlicher Aufwand und Berufsmöglichkeiten nach einem Jura Fernstudium

Die Entscheidung für ein Jurastudium auf dem zweiten Bildungsweg führt Sie nicht in erster Linie zu einer Universität an Ihrem Wohnort. Immer mehr Menschen studieren zu einem Zeitpunkt, zu dem sie bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen und ihren eigenen Lebensunterhalt verdienen. Haben Sie beispielsweise eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin absolviert und entscheiden sich später für ein Jurastudium, müssen Sie bei der Einschreibung in einer Fernuniversität nicht aus dem Beruf ausscheiden und können Jura in einer Fernuni ganz einfach berufsbegleitend studieren. Die Fernuni in Hagen ist eine beliebte Adresse zum Jura studieren und bietet den Studiengang als Teilzeit- oder Vollstudium an. Zwischen dem Studium an einer klassischen Universität und der Fernuni gibt es im Bezug auf den Abschluss Unterschiede, die Sie vor der Anmeldung kennen und beachten sollten. Sie schließen Ihr Studium nicht klassisch mit dem ersten Staatsexamen, sondern direkt als Bachelor of Laws ab. Anschließend können Sie bis zum den Master of Laws weiterstudieren und die Grundlage für eine Tätigkeit in der Rechtsanwaltskanzlei schaffen. Der Abschluss an der Fernuniversität berechtigt Sie allerdings nicht dazu eine eigene Kanzlei zu eröffnen oder als Richter tätig zu werden. Um einen gültigen Abschluss als Volljurist mit allen beruflichen Möglichkeiten zu erhalten, ist der Besuch einer klassischen Universität notwendig. Hier können Sie sich die Scheine vom Studium für Jura in einer Fernuni anrechnen lassen und die Studienzeit damit verkürzen.

Schwierigkeiten beim Fernstudium für Juristen

Das Jura Studium setzt auf theoretische und praktische Wissensermittlung. Auch wenn Sie an einer Fernuni Jura studieren, müssen Sie sich nach Vorschrift für ein Praktikum anmelden und Ihr erlerntes Wissen in der Praxis vertiefen. Innerhalb Deutschlands empfiehlt sich für angehende Juristen die Fernuni in Hagen, wo Sie berufsbegleitend oder im Vollstudium Jurist werden und in einer Studienzeit von 3 bis 6 Jahren Ihren den Master of Laws machen können. Wollen Sie nach dem Studium eigenständig arbeiten, als Richter tätig werden oder eine eigene Rechtsanwaltskanzlei eröffnen beziehungsweise Staatsanwalt werden, bleibt ein Weiterstudium an einer Präsenzuniversität allerdings nicht aus. Dennoch kann ein Fernstudiengang den Grundstein legen und Ihnen neue berufliche Möglichkeiten im juristischen Bereich eröffnen. Der spätere Besuch einer Präsenzuniversität wird durch Ihr Studium an der Fernuni nach der Scheinvorlage verkürzt.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Die eigene Fortbildung auf einer Fernuni

fernstudien-fortbildungVeränderungen in der Wirtschaft erfordert die Weiterbildung, um stets auf dem neuesten Stand zu sein. Außerdem profitieren Unternehmen vom hohen Bildungsgrad der Mitarbeiter, die sich fachspezifisch mit innovativen Ideen einbringen. Geeignet für die persönliche berufliche Weiterentwicklung, ist das Fernstudium, welches neben dem Beruf möglich ist, sofern der Alltag gut strukturiert wird.

Eltern sind Vorbilder einer ganzen Generation

Haben Sie Kinder? Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wünschen Sie Ihren Kindern nur das Beste, darin eingeschlossen ist der Bildungsweg. Eltern fordern und fördern ihre Kindern, dabei sollten sie ihre eigene Bildung nicht auf der Strecke lassen, denn die endet nicht automatisch mit dem Abitur oder einem Hochschulabschluss. Auf dem Portal Szenario 7 erhalten Berufstätige Nachrichten aus der Wirtschaftsregion Stuttgart. Ein Bereich stellt zudem die Bildungsmöglichkeiten in der Region dar. Hochschulen die Weiterbildung anbieten, um zum Beispiel einen verpassten Hochschulabschluss im Erwachsenenalter nachzuholen. Wenn Ihre Kinder sehen, dass Sie trotz Ihres Alters noch immer etwas für Ihre Bildung tun, animiert es sie, Ihnen gleichzukommen. Sie dienen damit als Motivator ohne dabei verbal auf die Wichtigkeit eines hohen Bildungsgrades hinweisen zu müssen.

Weiterlesen Die eigene Fortbildung auf einer Fernuni

Abitur nachmachen mit einem Fernlehrgang

Das Abitur öffnet den Absolventen die Türen in eine neue Welt. Studieren, doch lieber eine hochwertige Ausbildung oder ein duales Studium? Wenn Sie sich diese Türen gerne öffnen möchten, können Sie das in einem Fernlehrgang tun.

Abitur nachmachen – aber wie?

Der zweite Bildungsweg ermöglicht es Ihnen sogar im Erwachsenenalter, das Abitur nachzuholen. Sie müssen nicht den Rest Ihres Lebens in einem Job verbringen, der Ihnen nicht gefällt. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihr Abitur nachzumachen, brauchen Sie jedoch etwas Selbstdisziplin. Viele Fernlehrgänge laufen neben dem Job. Das heißt, Sie müssen nach der Arbeit noch lernen und sich dafür ausreichend Zeit nehmen. In einem solchen Lehrgang ist es möglich, das Abitur zu erhalten, selbst wenn Sie bisher nur einen Hauptschulabschluss erreicht haben.

Für die verschiedenen Abschlüsse werden verschiedene Lehrgänge angeboten. Diese berücksichtigen jeweils die vorhandenen Kenntnisse.
Ebenfalls unterschiedlich ist die Länge der jeweiligen Lehrgänge. Wenn Sie Ihr Abitur mit einem Hauptschulabschluss nachholen, müssen Sie mehr Zeit einplanen, als mit einem Realschulabschluss. Zudem benötigen Sie pro Woche eine bestimmte Zeit, die in den Lehrgang investiert werden sollte. In der Regel liegt die Zeit für die Bearbeitung des Stoffes bei 12 bis 15 Stunden in der Woche. Für eine langsamere Bearbeitung bieten viele Fernschulen eine Verlängerung des Fernlehrganges an. Oftmals ist eine Verlängerung von bis zu sechs Monaten kostenlos. Wenn Sie schneller arbeiten, können Sie Ihre Abiturprüfung natürlich früher ablegen. Dabei sollten Sie sich jedoch an den Prüfungszeiten orientieren, die von der Fernschule vorgegeben werden. Die Abiturprüfung findet am Ende jeweils extern statt. Im Anschluss erhalten Sie die Berechtigung, eine Hochschule Ihrer Wahl zu besuchen.

Wo und wie kann das Abitur nachgemacht werden?

Es gibt mehrere Fernschulen, die die Vorbereitung auf die Abiturprüfung anbieten. Die drei größten sind die ILS, die Hamburger Akademie und die Studiengemeinschaft Darmstadt. Wenn Sie sich für einen Fernlehrgang bei einer Fernschule entscheiden, sollten Sie diese vorher miteinander vergleichen. Die Lehrgänge ähneln sich, es gibt jedoch Unterschiede beispielsweise im Fächerangebot. Außerdem werden Seminare angeboten, deren Besuch den Absolventen nahe gelegt wird.

Während dieser Präsenzseminare werden Probeklausuren angeboten. Diese finden in bestimmten Zentren der Schulen statt. Sie sollten sich über deren Standorte informieren, damit Sie diese ohne größeren Aufwand besuchen können. Zwei der drei größten Fernschulen bieten das Externen-Abitur vorzugsweise in Hessen an, die Dritte in Hamburg. Nur bei der ILS wird angeben, dass das Ablegen der Prüfung in einem anderen Bundesland grundsätzlich möglich ist. Wenn Sie Wert auf ein bestimmtes Bundesland legen, sollten Sie vorher Informationen dazu einholen, ob dies möglich ist.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited